Close

Seehunde im Wattenmeer werden gezählt

Norden (dpa/lni) – Mit Kleinflugzeugen werden vom kommenden Dienstag an die Seehunde im niedersächsischen Wattenmeer gezählt. Zehn Flüge an fünf Tagen sind geplant, wie das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Freitag mitteilte. Am Dienstag, den 13. August, soll demnach der letzte Flug starten. Bei den Zählungen arbeiten niedersächsische Jäger, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des Landesamtes zusammen.

Die Seehunde werden jährlich gezählt – zeitgleich in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Dänemark und in den Niederlanden. Über die Zahl der Tiere können die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sehen, wie sich der Bestand entwickelt und Rückschlüsse ziehen. «Seehunde sind ein wichtiger Bioindikator für den einzigartigen Lebensraum Wattenmeer», erklärte das Landesamt. In Niedersachsen startet ein Kleinflugzeug am Flugplatz Norddeich im Landkreis Aurich und eins am Flugplatz Mariensiel im Landkreis Friesland.

Mehr insights

Skip to content